Modul 4

Freitag, 07.07.2017

Prof. Edgar Schäfer (Münster) sprach über allgemeinmedizinischen Aspekte, Pharmakologie und Anästhesie in der Endodontie. Die endodontische Behandlung gesundheitlich gefährdeter Patienten sollte stets nur nach Konsultation des behandelnden Allgemeinmediziners/Facharztes erfolgen. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit ist zwingend erforderlich.

Freitag/Samstag, 07.07./ 08.07. 2017

Prof. Michael Hülsmann (Göttingen) erzählte von Ursachen, Therapie und Prognose endodontischer Misserfolge. Bei einer Revision geht es nicht um den Austausch der Wurzelkanalfüllung, sondern um die Revision der Wurzelkanalbehandlung. Stiftversorgung, nicht gefundene Wurzelkanäle, Perforation, Stufe, Begradigung, frakturiertes Instrument, Überpreparation und Resorptionen sind zu erwartende Probleme. Entfernung von Stiften (Silberstifte, Glasfaserstifte, frakturierte Instrumente) Pastenfüllungen, Guttapercha und Thermafil Stifte wurden durch verschiedene Entfernungstechniken gezeigt und im hands-on-training geübt.

1 2